21.02.2019, Unsere Apps

Dark Mode & mehr für die Wetter-Alarm App

Neu können Wetter-Alarm Nutzer zwischen einer klassischen und einer dunklen Ansicht – dem Dark Mode – wählen. Der Anzeigemodus lässt sich per Knopfdruck in den Einstellungen ändern.

 

 

Der neue Release 5.17 der beliebten Schweizer Wetter-App bringt nebst dem klassischen auch einen dunklen Anzeigemodus, den sogenannten Dark Mode. Der Modus lässt sich in den App-Einstellungen per Kopfdruck ändern.

Die Fans der weissen Schrift auf dunklem Hintergrund schätzen  am Dark Mode - nebst dessen cooler Optik - vor allem die bessere Lesbarkeit in halbhellen oder dunklen Räumen. Zudem hilft der Dark Mode bei Phones mit OLED-Display, Strom zu sparen.

 

Gerne möchten wir Sie hiermit auch noch auf ein paar weitere Neuerungen der letzten Releases aufmerksam machen:

  • Viele neue Roundshot-Webcams. Mit dem aktuellen Release gibt es die erste im Tessin, auf der Berghütte Capanna Gorda in Aquila
  • Die Auflösung der Livecam-Bilder wurde verbessert
  • Die Events sind jetzt via Navigationsleiste auffindbar
  • Der Niederschlagsradar verfügt über eine 48-Stunden Prognose und ein 48-Stunden Archiv
  • Das Archiv des Blitzradars wurde von 2 auf 24 Stunden erhöht
  • Anzeige Sonnenauf- und Untergangszeiten
  • Detailliertere Windangaben auf 3-Stunden-Basis

 

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spass mit der Wetter-Alarm App!

Falls Sie die App noch nicht auf Ihrem Phone haben, gehts hier zum Download:

 

App Store

Google Play

Weiterempfehlen: